Kommunalwahlen 2019

Veröffentlicht am 06.04.2019 in Wahlen

Es fehlen: Francisco de la Fuente und Achim Richter

Unsere Elf für Urbach

SPD Urbach nominiert Kandidaten

Am 21.03.2019 hat die SPD Urbach ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl nominiert.

Neben Siegrun Burkrhardt und Jürgen Schlotz, die bereits in den letzten Jahren Erfahrung in der Gemeinderatsarbeit sammeln konnten, umfasst die Liste neun weitere Kandidatinnen und Kandidaten zwischen 21 und 62 Jahren.

Im Zuge ihrer Vorstellung in der Mitgliederversammlung betonten die Kandidatinnen und Kandidaten, dass ihnen die Verantwortung für den Erhalt der Natur, bezahlbares Wohnen, eine gerechte Familien- und Sozialpolitik wichtig sind. Das Wahlprogramm wird derzeit erarbeitet.

„Ich freue mich, dass es uns gelungen ist mit den 11 Personen, die nun für die SPD ins Rennen gehen, ein breites Spektrum der Bevölkerung abzudecken.“, so Jürgen Schlotz, Vorsitzender des SPD Ortsvereins Urbach.

Von den derzeit amtierenden SPD-Gemeinderäten verzichteten Joachim Habik und Anke Schön auf eine erneute Kandidatur auf der Liste der SPD. „Wir danken beiden für ihr jahrelanges Engagement in den Gremien der Gemeinde Urbach und wünschen Joachim Habik alles Gute für seinen ‚Gemeinderats-Ruhestand’.“, so Jürgen Schlotz. Anke Schön hatte sich aus persönlichen Motiven neue politische Perspektiven gesucht.

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebsoziInfo-News

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

18.08.2019 17:31 Abbau des Soli darf kein Entlastungsprogramm für Millionäre sein
SPD-Fraktionsvize Post stellt klar, unter welchen Bedingungen die SPD-Fraktion zu einer kompletten Abschaffung des Solidaritätszuschlags bereit wäre: höhere Einkommen- und Reichensteuer für Topverdiener.  „Wir sollten in der Koalition jetzt das machen, was wir gemeinsam vereinbart haben und den Soli für 90 Prozent der Steuerzahlerinnen und Steuerzahler abschaffen. Das ist kein Pappenstiel, den wir da planen,

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

Ein Service von info.websozis.de