06.04.2019 in Ankündigungen

125 SPD Urbach

 
Einladung 125 Jubiläumsfeier

Einladung 125 Jahre SPD Ortsverein Urbach

28.04.2019, 11.00-14.00 Uhr,  Atriumschule Urbach.

Begrüßung: Jürgen Schlotz, 1 Vorsitzender des SPD OV Urbach

Grußwort: BMin Martina Fehrlen, Bürgermeisterin der Gemeinde Urbach

Festredner: Reinhold Gall, MdL

Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg, Innenminister des Landes Baden-Württemberg a.D.

Musikalische Umrahmung: Bernd Baur -Saxophon/ Thilo Schimmele -Gitarre

11.02.2019 in Kommunalpolitik

Grill- und Parkplatz

 
Grill- und Parkplatz

Bericht Gemeinderatssitzung am 22.01.2019:

Auflösung des Grillplatzes Roter Berg
Das Landratsamt Rems-Murr-Kreis als Untere Naturschutzbehörde drängt die Gemeinde, den bereits seit Jahrzehnten bestehenden und sehr beliebten Grillplatz Roter Berg aufzulösen. Der Grund hierfür liegt in der Beeinträchtigung des nahegelegenen Naturschutzgebietes „Vordere Hohbachwiesen“. Es handelt sich hierbei um „Magere Flachlandmähwiesen“, welche unter dem Schutz der europäischen Flora-Fauna-Habiat-Richtlinie stehen.
Der Grillplatz war in der Vergangenheit häufig von Vandalismus betroffen. Außerdem gab es Beschwerden hinsichtlich Müll, Lärm, unerlaubten Betretens des Naturschutzgebiets, Pflücken von Pflanzen und wildem Parken. Nachdem neben dem bereits bestehenden Grillplatz an der Rems im Rahmen der Remstal Gartenschau oberhalb der Hagsteige ein attraktiver neuer Grillplatz mit Abenteuerspielplatz entstehen wird, schlug die Gemeindeverwaltung die Auflösung des Grillplatzes Roter Berg vor. In der anschließenden Diskussion wurde deutlich, dass sich der Gemeinderat damit nicht leicht tut, weil auch manches für den Erhalt des Grillplatzes spricht, insbesondere die Beliebtheit dieses sehr schönen Plätzchens auch bei Familien und die durch die gute Erreichbarkeit stattfindende Nutzung auch durch die Atriumschule und Kindergärten.
Nach gründlicher Diskussion wurde entschieden, den Tagesordnungspunkt zu vertagen. Die Verwaltung wird im Gespräch mit dem Landratsamt klären, ob die Beseitigung des Grillplatzes nur ein Soll oder ein Muss darstellt und gleichzeitig die Möglichkeit eines alternativen Standorts prüfen. Auch die Nutzung der Fläche durch den Waldkindergarten und der Erhalt von Ökopunkten bei Auflösung des Grillplatzes soll geprüft werden.

 

Jürgen Schlotz, Polarstraße 28, 73660 Urbach

Flachlandmähwiesen Vorderer Hohbach - Grillplatz

Ein Naturschutzgebiet hat den höchsten Schutzstatus.

Natura 2000 Gebiets sind oft nur Landschaftschutzgebiete.

Sie sind jedoch im Kontext der europäischen Vernetzung zu sehen.

Der Schutzstatus des Bereiches westlich des Grillplatzes kommt vor allem daher das es sich um ein Naturschutzgebiet handelt. Naturschutzgebiete sind per Gesetz am strengsten geschützt. In den ausgewiesenen Flächen darf der Mensch nicht eingreifen. Nur behördlich zugelassene Maßnahmen sind erlaubt. Der Schutz der Natur hat oberste Priorität, die Funktion als Erholungsraum für den Menschen ist zweitrangig.  Der östliche Bereich des Flurstückes UU 3254 ist kein NSG. Östlich des Grillplatzes ist wiederum Landschaftschutzgebiet. Auf dieser Grundlage dürfte der Grillplatz vor vielen Jahren genehmigt worden sein.

Streuobst- und Weinberggebiete zwischen Geradstetten und Waldhausen. Im Zuge einer landesweiten Nachmeldung von FFH-Gebieten wurde diese Flächen im Jahr 2005 noch um wichtige Wiesen im Bärenbachtal erweitert.

Einerseits will man den Grillplatz erhalten und anderseits die Schutzgebiete nicht beeinträchtigen.

Idee: man sollte eine Barriere zwischen Grillplatz und Wiese schaffen. Eine Lösung wäre das Setzen einer breiten Hecke.

Der bestehende Parkplatz spricht für den Erhalt des Grillplatzes. Bei einem Ersatz müssten auch neue Parkmöglichkeiten geschaffen werden.

11.02.2019 in Kommunalpolitik

SPD Urbach Nominierung für die Kreistagswahl

 

SPD Urbach Nominierung für die Kreistagswahl

SPD wählt für den Wahlkreis 9 die KandidatInnen für die Kreistagwahl am 26.05.2019 aus.

Am Mittwoch, den 23. Januar um 19.00 Uhr fand die gemeinsame Mitgliederversammlung der SPD Ortsvereine Remshalden, Plüderhausen und Urbach, in der Gaststätte SC-Treff in Urbach, statt.

Im Rahmen dieser Veranstaltung stellen sich für Urbach folgende KandidatInnen auf:

Dagmar Boschatzke, Jürgen Schlotz und Francisco de la Fuente.

Für Plüderhausen: Klaus Kelemen, Ulrike Bildstein, Tommy Reißig und als Ersatzkandidatin Serap Schlotz.

Für Remshalden: Jana Deiß (Platz 1 der Liste), Andre Thumm, Armin Wiesner.

Insgesamt ist die Liste wieder sehr vielfältig geworden. Es sind sowohl junge wie erfahrene Vertreter dabei; mit Routine als auch neuen frischen Ideen sowie KandidatInnen mit verschiedensten Berufen und Schwerpunktthemen.

Es ist wieder eine Liste mit starken KandidatInnen, diesmal mit einem weiblichen frischen Wind an der Spitze.

24.10.2018 in Allgemein

Mach mit - Kommunalpolitik heute

 

Mach mit - Kommunalpolitik heute

Du hast schon mit dem Gedanken gespielt Dich in die Kommunalpolitik einzubringen? Du bist glaubwürdig, kompetent, kennst die Stimmungen in unserer Gemeinde, weist worüber die Menschen reden und welche Themen Ihnen wichtig sind.

Dann laden wir Dich ein

Donnerstag, 08.11.2018, 20:00 Uhr, in den SC-Treff Urbach

wir informieren über unsere Gemeinde Urbach, nennen Zahlen, Fakten und Zusammenhänge die für ein attraktives Zukunftsbild unserer Kommune wichtig sind. Informieren über die Arbeit im Gemeinderat.

...und natürlich würden wir uns freuen wenn wir Dich für eine Kandidatur auf unserer Liste für die Gemeinderatswahl gewinnen könnten!

Schau einfach unverbindlich vorbei. Wir freuen uns auf Dich!

 

Joachim Habik                                                                 Jürgen Schlotz

Fraktionsvorsitzender                                                  Ortsvereinsvorsitzender

23.10.2018 in Kommunalpolitik

Bildung für nachhaltige Entwicklung

 

 

Nur eine umweltgebildete und naturbegeisterte Gesellschaft ist in der Lage, die richtigen Maßnahmen für eine ökologische und ökonomische Zukunftsvorsorge zu treffen. Umweltakademie

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

WebsoziInfo-News

25.05.2019 06:07 Jetzt SPD wählen! Für ein soziales Europa.
Wir wollen das freie, das starke und soziale Europa. Und klar sind wir auch im Kampf gegen Rechts. Die Konservativen sind es nicht. Mit ihrem Europa der Banken und Konzerne haben sie die Rechtspopulisten stark gemacht. Die SPD steht für ein Europa für die Menschen. Wir wollen: …das soziale Europa. Mit Mindestlöhnen, von denen man leben

24.05.2019 13:07 Nach May-Rücktritt: Neuwahlen, keine Hinterzimmer-Deals
Premierministerin Theresa May hat heute ihren Rücktritt angekündigt. Für Fraktionsvize Achim Post ist das ein lange überfälliger Schritt. Der Verhalten der konservativen Partei im Brexit-Prozess sei unwürdig. „Der Rücktritt von Premierministerin May ist überfällig, kommt aber viel zu spät. Mit ihrem nicht enden wollenden Starrsinn hat Theresa May einen politischen Scherbenhaufen angerichtet. Das Brexit-Chaos, das die

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von info.websozis.de

Termine

25.05.2019, 10:00 Uhr - 14:00 Uhr
öffentlich
SPD Stand mit Wahlkandidaten
Urbach Mitte/ Rewe

Alle Termine